Schlagwort-Archiv: PC

Looser kaufen keine Macs –

Mit dieser trivialen Botschaft versucht Microsoft derzeit, die Mac-Affinität amerikanischer Computer-Käufer zu bremsen. Ein weiteres Mal manövriert sich Microsoft damit marketingtechnisch auf die Looser-Seite.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2009/03/27/looser-kaufen-keine-macs/

Für alle ein Platz…

Bereits im April hatte ich an dieser Stelle einen Beitrag zur neuerlichen Co-Existenz von Mac und Windows veröffentlicht. Von Parallels gibt es nun einige Werbespots, die diese neue Qualität des Macs im Stil der ›Get a Mac‹-Kampagne von Apple unter dem Motto ›COEXIST‹thematisieren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2007/07/06/fur-alle-ein-platz/

Spalter, Spalter…

…riefen wir zu unserer Zeit gern im Kindergarten, wenn sich mal wieder einer ganz und gar nicht in gemeinsame Spielpläne integrieren wollte. Gar nicht Kindergarten ist hingegen die Politik der digitalen Spaltung, die Microsoft in den letzten Jahren und Monaten verstärkt an den Tag legt. Offene Standards werden bewußt durch proprietäre Microsoft-eigene Formate ersetzt und selbst in Entwicklungsländern scheut man nicht davor zurück veraltete Software unter die Massen zu streuen, um die Märkte von morgen allein auf die Microsoft-Monokultur zu buchen. Diesmal probiert sich Microsoft am wohl populärsten Austauschformat im Netz – der e-Mail!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2007/04/24/spalter-spalter/

Der erste Schuß ist immer gratis…

In the world’s poorest countries, Microsoft wants to earn $ 15.000.000.000.Besonders pervers an der Drogenszene ist die Situation, in der ein Dealer gleichzeitig sein bester Kunde ist. Der billige ›Stoff‹ beschert ihm eine Abhängigkeit vom Lieferanten, welchen er nur dadurch bezahlen kann, daß er die Drogen auch noch an andere Konsumenten verkauft.
So in etwa muß Microsoft gerechnet haben, wenn man die Infos zum ›Government Leaders Forum Asia‹ liest, in dem Microsoft die Ausweitung seiner Unterstützung für die ärmsten Länder der Erde ankündigt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2007/04/19/der-erste-schus-ist-immer-gratis/

Presentationen everywhere (Windows strongly recommanded)

Microsoft hat auf der NAB seinen Flash-Konkurrent mit dem einfallsreichen Namen ›Silverlight‹ vorgestellt. Auch im angeblich so kompatiblen Dateiformat ist der direkte Angriff auf Adobe schon versteckt: WPF/E. Anders als das wirklich portable Dokumentenformat (PDF) von Adobe steht WPF/E aber für WINDOWS Presentation Foundation/Exchangeable. Wem da nichts gutes schwant, täuscht das Bauchgefühl nicht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2007/04/17/presentationen-everywhere-windows-strongly-recommanded/

WinOnMac, WinInMac, what the heck…

Seit dem der Mac doch fast ein PC ist und Mac-Anwender zwischen einer handvoll Optionen wählen können, das Mehrheiten-Betriebssystem aus Redmond auch auf ihrem Apfelrechner zu installieren, ist die Häme der Windows-PC-Nutzer mehr oder weniger stillem Neid gewichen. Keine andere Hardware-Plattform erlaubt die Installation so vieler verschiedener Betriebssysteme neben- und in-einander.
Nachdem macnews.de heute einen recht lesenswerten Bericht dazu verfaßt hat, möchte ich hier meine persönlichen Erfahrungen ergänzen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2007/03/16/winonmac-wininmac-what-the-heck/

Freiheit für OS X – Rebel (not) without a course

Es ist schon seltsam, wenn Parallels – derzeit auch am Mac-Markt unglaublich erfolgreich mit einer Virtualisierungslösung – durch die Blumen sickern läßt, das es noch in diesem Frühjahr ein Update geben werde, das es ›durch einen Zufall‹ leichter mache, Mac OS X auf Nicht-Macs auszuführen. Nun verkündet auch noch Michael Dell, daß er auch OS X verkaufen würde und alles wird ein wenig skuril.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2007/01/23/freiheit-fur-os-x-rebell-not-without-a-course/