Tag: Berlin

Gorleben — was Trittin bekam und warum Röttgen nicht

Man fragt sich, ob #Röttgen eine Schallplatte gefrühstückt hat, wenn er mantraartig wiederholt, man müsse ja seinen Verpflichtungen nachkommen und den #Atommüll der letzten Jahre jetzt auch wieder aufgearbeitet zurücknehmen. Die Aussage ist nicht falsch. Ebenfalls korrekt ist die Aussage von FDP und CDU, daß Trittin die Atomkraftgegner zu seiner Atmszeit um Zurückhaltung gebeten hat. …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2010/11/09/gorleben_was-trittin-bekam-und-warum-roettgen-nicht/

Das neue Mekka der Kreativität…

…liegt vermutlich nicht in San Francisco, Mailand, New York, London oder Paris. Auch nicht die schier endlose Phantasie der Chinesen im Bezug auf Produktpiraterie stößt die neuen Götter des Einfallsreichtums vom Thron, die wie Jesus vor 2.000 Jahren den Weg in ein völlig neues Land verkünden und forcieren. Der Fehler in der bisherigen Betrachtung liegt in der Reduktion des Begriffes Kreativität auf das Feld der Kreativen – dabei reden doch genau die immer wieder über Interdisziplinarität. Wenn sie das ernst nehmen würden, müßten sie nicht über glühende Kohlen laufen, Wellness-Aufenthalte buchen oder bei Dali, Leonardo und Le Corbusier nach Inspiration suchen. Statt dessen sollten sie sich zum Kamingespräch bei den Freunden der inneren oder äußeren Sicherheit einladen, denn der neue Hort der Kreativität ist Berlin, die Götter heißen Schilly, Schäuble und Steinbrück und ihre Vision ist die Erleuchtung des Staates – bis auch das tiefste Innere jedes Bürges so deutlich zum Vorschein kommt wie es Orwell, Huxley und Bradbury sich nie zu träumen wagten. Der Ideenreichtum, die medialen Kunstgriffe und Perfidität der Lüge, mit denen der neue Staat seine Kontrollfantasien auf alle Lebensbereiche der Bürger ausweitet, sprengen jegliche Vorstellungskraft. Neben der von den Massen längst akzeptierte Proklamation der permanenten Überwachung und der weithin akzeptierten Macht von Einzelnen über die dumme Masse verblassen selbst die Verführungskünste der Tabaklobby. Kreative, schaut auf diese Stadt!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2007/07/04/das-neue-mekka-der-kreativitat/

Zum Thema ›Bundestrojaner‹ sag ich nix (außer

›bye, bye, freiheitlich demokratische Grundordnung‹ und ›Tschüß, geliebter Grundsatz der Unschuldsvermutung‹ sowie ›Adieu, wohlige, warmes Gefühl der Unverletzlichkeit der Privatssphäre‹).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schmidt9-speaks.net/2007/02/08/zum-thema-bundestrojaner-sag-ich-nix-auser/